Mittwoch, 31. August 2011

[Gesichter der Renaissance] Museumsbesuch im Bodemuseum...mit beinahe Wutausbruch


Ahoi Liebe Flauschis!

Heute kommt mein 2. Berlin Post Online :)
Wer mich bei Twitter verfolgt, der weiß, dass ich mich am Sonntag mit Elvira (wir kennen uns von Facebook und meinem früheren Stammforum ;)) im Bode-Museum auf der Museumsinsel getroffen habe, um mir die Ausstellung "Gesichter der Renaissance" anzusehen.

Ich war so dermaßen bepackt.. Wenn ich gewusst hätte, dass man im Museum die Taschen und Koffer einfach abgeben kann, hätte ich meinen Trolli mitgenommen :( Ich dachte da wären Schließfächer und da hätte ich keinen Koffer reingebracht..Um 12 haben wir uns also am Ticketschalter getroffen

Überall Baustellen


Da wir das Ticket mit der Nummer 880 hatten und gerade erst Nummer 400-irgendwas dran war, sind wir nochmal schnell Pizza essen gegangen. Man war das ein riesen Teil :D

Hier kann ich auch schon anfangen zu meckern. Es gibt einen SMS-Service. Da soll man seine Ticketnummer an eine Nummer senden und dann bekommt man eine halbe Stunde vor Einlass Bescheid.Vergesst es.
Ein paar Minuten später kam die Bestätigung, dass meine Registrierung funktioniert hat. Am Montag bekam ich eine Sms, meine Registrierung wäre fehlgeschlagen :D Super. Da war ich erst 12 Stunden zu hause :D

Auf den Bildschirmen konnte man sehen, wann man dran ist. Vielleicht.


Für den ganzen Beitrag bitte auf "weiterlesen" klicken!




Nach ca. 1 1/2 Stunden kamen wir zurück. Und laut unserer Berechnung hätten wir ca. 2 Stunden warten müssen.Im Höchstfall. Denkste, die Zahl war gerade mal bei 600 angelangt. Da das Ticket für alle Ausstellungen galt, sind wir also erst mal in die anderen Räume gegangen.


Die Ausstellungen waren sehr Religiös. Ich zeige euch eine kleine Auswahl, da ich es etwas seltsam fände, riesige Kreuze zu zeigen.










Nach einer weiteren Stunde bemerkte ich, dass das Zählsystem ausgefallen ist. Ganz toll. Die Nummer 674 wäre laut Bildschirm alleine in der Ausstellung gewesen und es bewegte sich Null. Nachdem ich eine Wächterin gefragt hatte, wie lange es denn nun noch dauert und bei welcher Zahl man gerade sei, meinte sie, wir sollen uns einfach mal oben anstellen, da die Nummer auf dem Bildschirm nicht stimmt.Gesagt, getan.


Wir also fröhlich nach Oben gegangen. Und da gings dann auch schon los. Eine dermaßen unfreundliche Mitarbeiterin des Museums die NULL unter Kontrolle hatte. Da Oben standen nur Leute mit Tickets, die Nummern ÜBER 800 hatten. Niemand mit 600. Ein normaler Mensch hätte also einfach bei 700 angefangen und dann weiter zu 800. Nein, es wurde rumgeeiert und dann war der Punkt erreicht an dem ich fast geschrieen hätte.

Auf einmal, hatte JEDER irgendein Problem. Der eine Herr musste ja sein Flugzeug erwischen, die andere meinte "mein Mann hat heute Geburtstag und wir haben keine Lust noch 2 Stunden zu warten.".Der Oberkracher kam aber noch :D
Auf einmal kommen ein paar Leute die ein Ticket mit 140 haben. ca. 4 Stunden zu spät. Auf die Frage hin warum sie nicht zur eigentlichen Zeit kamen gabs nur ein "wir waren essen, außerdem sind wir ja nun hier"

Und der Hammer war ja, dass diese Leute auch noch reinkamen. Wir warten 3 Stunden wegen solchen Leuten und dann kommen sie vorbei und rauschen wie die Gräfin Mariza an uns vorbei?
Ich hab dann mal gesagt, dass ich auch noch 5 Stunden Zug vor mir habe und meine Katzen müssen auch gefüttert werden.
Nachdem NOCHMAL gefragt wurde ob jemand eine Zahl unter 800 hat kamen wir dann tatsächlich rein. Wenn man das Problem hat, dass das Zählsystem ausfällt, dann sollte man wenigstens freundlich sein und nicht einfach Leute vorlassen nur weil sie einen Flieger kriegen müssen. Sorry, aber wenn ich weiss, ich muss nach Hause fliegen dann gehe ich früher ins Museum oder ich lasse es.

Von fairer Behandlung und Entgegenkommen war leider keine Spur. Die Ausstellung war dann auch okay. Das einzige wirkliche Highlight war die Dame mit dem Hermelin. Der Rest war So lala.Also extra wegen der Ausstellung würd ich nicht nach Berlin fahren. Das Bodemuseum an sich und seine anderen Ausstellungen waren sehr interessant. Die Sonderausstellung war nett aber eigentlich keine 3 Stunden Warterei wert.

Ich verstehe auch nicht, warum überhaupt so viele Tickets verkauft werden. Am Schluss waren es ca. 1400.
Es dürfen höchstens 300 Leute gleichzeitig in dieAusstellung.Dabei sind es keine 300 gleichzeitig sondern kleinen Grüppchen von vielleicht 20-30 Leuten. Lieber weniger Tickets verkaufen und dafür läuft alles etwas lockerer und nicht so unter Zeitdruck.

Das war also unser Museumsausflug ;D
Wart Ihr vielleicht schon rein zufällig in dieser Ausstellung oder habt Ihr vor sie euch anzusehen??

Liebe Grüße
Eure Lisa

Kommentare:

  1. oO Das klingt ja echt nach einem ganz tolle Museumsausflug! Sehr unkompetent von den Mitarbeitern, dass sie auch noch unfreundlich werden -.- An deiner Stelle wäre ich auch sehr schlecht gelaunt gewesen :( Schade, dass sich die Ausstellung dann noch nicht mal sehr gelohnt hat :(

    AntwortenLöschen
  2. Wow. Grandiose Fotos! Das Zählsystem klingt aber wirklich furchtbar anstrengend...
    Die Calzone sieht auch verdammt lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  3. Schade, dass die Organisation bei denen anscheinend gleich Null ist... Ich bin eigentlich ein sehr friedliebender Mensch *höhö*, aber bei so einer Aktion wäre mein Geduldsfaden endgültig gerissen! Auch blöd, dass es sich nicht einmal gelohnt hat, so lange zu warten.

    Liebe Grüße,
    Juls - sophistication.

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Bilder :) Ich glaub ich wäre ausgeflippt bei so einer Orga. Bin auch normalerweise ein ruhiger Mensch, aber bei sowas geht mir die Hutschnur hoch :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe die App das reicht mir XDD
    Und es gibt wirklich wahnsinnig viele Menschen auf der Welt bei denen man sich fragt warum sie einen Beruf gewählt haben, in dem man mit Menschen umgehen muss, wenn man es offenbar verabscheut. Aber vermutlich kann man es sich in Berlin einfach leisten aufgrund der vielen Touristen, frei nach dem Motto "die kommen eh nie wieder".

    AntwortenLöschen
  6. Die Fotos sind toll und liefern einen tollen Eindruck :) Glaub mir, wenn ich dort gewesen wäre, ich hätte vor Wut geweint und denen ne Szene gemacht... Unmöglich sowas!!!

    AntwortenLöschen
  7. Inzwischen ist wegen den verlängerten Öffnungszeiten deutlich entspannter:

    http://www.berlinonline.de/aktuelles/berlin/2013008-1210653-kuerzere-wartezeiten-fuer-die-ausstellun.html

    AntwortenLöschen
  8. 28.10.11 - Nichts ist besser geworden! Tatsächlich Null-Organisation, einfach erschütternd - bei einem Privatunternehmen wäre der Organisator längst fristlos rausgeflogen.
    Zukünftig sollte nicht das Museum, sondern ein Fachmann die Organisation übernehmen.
    (Morgens an der Kasse noch über den Hinweis auf zurückgegebene Karten gewundert, später nicht mehr, auch aus unserer "Nummerngruppe" hatten Mitwartende genug und sind gegangen.

    AntwortenLöschen

test

Test