Samstag, 22. Juni 2013

Von ECHTEN Frauen, ECHTEN Kurven und ECHTEN Generve

Ahoi Liebe Flauschis!

Wir müssen uns mal unterhalten.

Seit einiger Zeit gibt es ein Thema das mich rasend macht. Seit einigen Wochen scheinen einige (auch größere) Fashionblogger auf einmal bekehrt worden zu sein. Nicht mehr schlank ist chic, nein kurvig.
Kurvig. Dieses Wort allein schon.

So liebe Netzgemeinde, googeln wir doch mal gemeinsam den Hashtag curvy.
Und was kriegen wir? Titten.

Das ist die Definition des Internets für kurvig. Und das Internet lügt schließlich nicht.
Wollt ihr trotzdem mal spaßeshalber meine Definition hören? Das sind schlanke, gut gebaute, straffe, retouchierte (wie jede^^) Frauen mit  (etwas) mehr Oberweite.
 

Lieber Blogger und Journalisten die, wie jedes Jahr, den Trend der kurvigen Frauen wieder aufgreifen und wieder "oooh"-en und "aaah"-en wie toll das doch sei: haltet die Klappe.

Ich kann diese Phrasen nicht mehr hören. Dieses "Hach, das sind RICHTIGE Frauen!"-Gedöns. Dieses "An echten Frauen ist halt was dran!".
Wir sind ALLE echte Frauen. Ausnahmslos. Egal ob Kleidergröße 32 oder 52. Völlig egal ob Körbchengröße A oder G. Einige sollten mal in den Kopf bekommen, dass wir alle echte Frauen sind.

Warum lese ich nie einen Aufschrei-Artikel zum Thema "Echte Männer!". Wie würde der aussehen? 11 Monate im Jahr heißt es dann, echte Männer haben einen Sixpack, weinen nur beim Gewichtheben und müssen mindestens 1,90 groß sein. Und 1 Monat wird dann darauf verwendet zu sagen, dass echte Männer gerne weinen dürfen, nur echt mit Bierbauch sind und die Größe (egal welche) keine Rolle spielt? Wo lese ich das? Geht da ein Ruck durch die Gesellschaft und speziell durchs Netz? Nein.

Für jeden ist kurvig eine Interpretationssache. Für mich bedeutet kurvig, Hüfte und Po zu haben. Und eine schöne Taille. Und Busen. Wie groß diese "Einzelteile" sind ist sekundär. Dita von Teese hat Kurven. Trotz Größe 34.
Mich öden diese Blogbeiträge so unendlich an. Blogger die das ganze Jahr (teilweise) abgemagerte Models zelebrieren, detoxen und low carben, entdecken dann, weil es angesagt ist, ihre Symphatie zum Moppel. Na klar doch. Ich bin ja manchmal naiv aber sicherlich nicht SO naiv.

Wenn ihr es ernst meint, dann stellt doch regelmäßig Übergrößenmode vor. Oder zeigt ECHTE Übergrößenmodels. Auch gern in Größe 52 und nicht 42. Nicht schlanke Frauen mit großer Oberweite. Das gilt nicht.
Dann dieses ständige "Steht zu euren Kurven!"-Gehabe. Ausgerechnet von Leuten mit Größe 38 oder kleiner. "Steht zu euch, liebt euch selbst-egal mit welchem Gewicht".

Da möchte ich mal eins diesen Schreiberinnen sagen:
Verbringt zum Beispiel mal eine Woche in meinem Körper. Mit 35 Kilo zu viel. Und dann reden wir nochmal über eure angepriesene  "Lasst euch am Arsch lecken"-Mentalität.

Versucht dann in 12cm Absätzen zu laufen, euch damenhaft zu bewegen, schöne Kleidung zu finden, die Blicke zu ignorieren und bei der kleinsten Anstrengung nicht zu schwitzen und euer Makeup zerfließen sehen.
Stellt euch dann mal neben 20 schlanke Bloggerinnen auf ein Event zum Gruppenfoto schießen und fühlt euch nicht beschissen. Macht das mal, tauscht mit mir und vielen anderen die das "Curvy"-(wirklich kurvig, 8 spurige Autobahn-kurvig. Nicht Landstraße)  Etikett tragen und dann unterhalten wir uns nochmal.

Aber bis dahin. Verschont uns mit eurer Gefühlsduselei. Weil irgendein Troll euch in seiner unendlichen Frustration schrieb, eure Oberschenkel wären in der hager und mager Jeans in M zu dick.
Deswegen müsst ihr euch nun nicht als die Retter der dicken Mädchen aufschwingen. Das schaffen wir, wenn wir es möchten, noch alleine. Nicht vergessen: Wir sind echte Frauen.

Liebe Grüße
Eure Lisa


Montag, 17. Juni 2013

Frl. Flauschigs Kleider x Tüll & Polkadots


Ahoi Liebe Flauschis!

Mein Güte, war das ein Kampf ey!
Ich brauchte 3 Versuche bis es klappte. 3x frisieren und 3x fotografieren.
Ich kann nun sagen, dass ich im Automodus meiner Kamera keine anständigen Bilder schießen kann ;)
Meine Hochachtung vor allen Fashionbloggern dieser Welt ist hiermit ins unermessliche gestiegen.

Um was geht es? seit einiger Zeit steht ein ganz besodnerer Rock auf meiner Liste mit Dingen die ich mir zulegen möchte.
Er ist aus Tüll und wunderschön. Und Handgemacht! Auf der Suche nach einem mintfarbenen Tüllrock (wie Carrie in Paris^^) stieß auf diesen Shop bei Ebay.

Dafür, dass ich ihn euch zeige bekam ich netterweise 20% Rabatt. Ich habe ihn per Paypal gezahlt und er war ca. 1 Woche später bei mir :)

Shirt: Kleiderkreisel (hm+) // Rock: Ebay // Schuhe: Primark // Tasche/Koffer: Kleiderkreisel  // Gürtel: ??


Wie gefällt euch das Outfit? Und der Rock im speziellen natürlich? :)

Ganz liebe Grüße
Eure Lisa

Sonntag, 2. Juni 2013

MoppelMontag Kolumne X Ein Moppelmeeting mit dem gewissen "Etwas"


Ahoi Liebe Flauschis und willkommen zu einer neuen Moppel-Kolumne!

Zur letzten Woche gibt es nicht viel zu erzählen. Ich bin endlich unter 100 Kilo gerutscht. Genauer gesagt sogar unter 99. U100 und noch -10%. Dass es danach mit meiner Waage etwas romantisch im Bett wurde muss ich sicher nicht erwähnen.

Im Treffen war ich schon länger nicht mehr. Genauer gesagt seit März nicht. Obwohl die Treffen immer schön und informativ sind. Außerdem gibt es Kaffee und immer Kekse zum probieren. Ich würde wahrscheinlich auch zu diversen Sektentreffen gehen, wenn mir Kaffee und Kekse versprochen werden würden. Außerdem kommt es etwas geistesgestört wenn ich mich im Treffen auf die Waage zum knuddeln werfe. Kann ich nicht empfehlen. Lässt einen nicht wirklich souverän wirken.
Aber zur Zeit wäre es wohl nicht gut für mich dort hinzugehen. Ich würde vielleicht 3 Kilo mehr wiegen als zu Hause. Mit Klamotten und Schuhen und dann weicht die Waage vielleicht allgemein von meiner Zu hause ab. Nene, das sind zu viele „vielleichts“ für mein schwaches Gemüt. Irgendwann mal wieder. Nach 20 Kilo.

Aber ich musste an ein Treffen letztes Jahr denken. Aus unerfindlichen Gründen schaffte ich es nicht zu „meinem“ Treffen und musste ausweichen. Gut, es war näher, besser mit dem Bus zu erreichen und sicherlich genauso gut. Denkste. Um 19 Uhr war das Treffen. Mein normales Treffen war um 11 Uhr. Bis 11 nichts zu essen ist kein Problem, ich bin eh keine vom Frühstücken. Aber 19 Uhr? Nun muss man dazusagen, dass ich mit dieser Dumpfbackeneinstellung nicht alleine bin. Eigentlich alle beim morgendlichen Treffen (auch Mittags) kommen nüchtern. Wir Dicken ticken da wohl etwas eigen. Jedenfalls blieb ich tatsächlich bis Abends nüchtern. Wankte vom Hunger gebeutelt und vom Essen phantasierend zum Austragungsort. Ja, ich würde so etwas heute nicht mehr machen aber meine Güte, ich war jung. Ich wusste es nicht besser!

Dort angekommen endlich auf die Waage. Ich konnte förmlich spüren wie ich mindestens! 5 Kilo leichter war. Extra die leichtesten Klamotten angezogen und dann das.. 200 Gramm abgenommen. Wie bitte?! „Hauptsache man nimmt ab!“.
Am Arsch die Räuber! Da halte ich mich eine ganze Woche brav ans Programm und dann das? Die Stimmung war somit an diesem wundervoll beschissenen Tag am Nullpunkt angelangt. Immer noch hungrig setzte ich mich. Nach dem wiegen einfach gehen kann ich nicht. Das wirkt irgendwie unverschämt. Als hätte ich zu hause keine Möglichkeit mich zu wiegen. Okay, eine Stunde. Das kriegt man hin.
In diesem Moppel-Meeting gab es sogar 2 Gruppenleiterinnen. Ich wusste nach 10 Minuten auch genau warum. Es lag nicht an der Größe der Gruppe. Es lag am Wahnsinn der einen. Die 2. Dame war nur da um die 1. vom absoluten Abdriften in den Komplettwahnsinn abzuhalten. Oder in Paniksituationen einen Arzt zu rufen.

Ich hab nichts gegen Menschen mit naja ich nenn es mal „Special Effects“, also drollige Eigenheiten. Auch nichts gegen welche mit extrem hoher Stimme. So hoch, dass die Frequenz der Stimme eine Ebene erreicht, die eigentlich nur noch für Hunde hörbar ist. Aber als die Hundefrequenzstimme auch noch anfing zu lispeln kam bei mir auch irgendwie keine Erotik mehr auf.
1 Stunde, okay das könnte sich wohl doch etwas ziehen. Während ich überlegte den Tisch mit den Knabbersachen zu stürmen und einfach weg zu rennen (was bei meinem Ausgangsgewicht wohl eher schlecht als recht funktioniert hätte) versuchte ich unbemerkt auf mein Handy zu schauen.
„Die bei Twitter haben grad alle was zu Essen“ dachte ich mir und ließ das Handy wieder verschwinden. Ich habe immer Angst von einer Gruppenleiterin ermahnt zu werden. Wie in der Schule. „FRAU SCHOBER? WAS GIBTS DENN DA SO INTERESSANTES?“

Ne, das fehlt mir noch zu meinem Glück heute. Nur noch 10 Minuten. Ich juble innerlich, ich danke Gott und der Academy für diesen Erfolg. Ich sah mich schon von dannen rollen als dieser Tag noch das bekam was ihm zur endgültigen Scheissigkeit noch gefehlt hat. Eine Prise David Lynch. Ein bisschen was beknacktes. Etwas, was man nicht so einfach nachvollziehen kann. Was ist real? Was ist Fiktion?

Ich war gerade dabei nach meiner Tasche zu greifen als das Hundefrequenzlispeln 2 Handpuppen wie aus dem Nichts hervorkramte. Handpuppen. Ich sags nochmal langsam Haaaandpuuuuppeeeen. Plural.
Da saß ich nun. Ich blickte in die Gesichter der anderen Teilnehmerinnen und sah eine Mischung aus Entsetzen, Mitleid und Todessehnsucht. Es war wie ein 4 Meter hoher, rosa Wildlederelefant im Raum und keiner sagte etwas dazu. Während die anderen teilweise verwirrt und mit zuckenden Augenlidern dem Schauspiel folgten, legte ich mir in Gedanken den Wortlaut meiner Notfallnachricht zurecht, die ich danach meinem Therapeuten auf den Anrufbeantworter wimmere.

Was uns die Handpuppen erzählten weiss ich nicht mehr. Das menschliche Gehirn ist ein wirklich intelligentes Teil. Kein Wunder das man ohne es so schlecht auskommt. Es schützte sich indem es komplett dichtmachte. Vorhang runter. Licht aus. Blackout
Meine innere Danksagung an Gott klang in dem Moment auch etwas anders. Aber es gibt Dinge bei denen sogar höhere Mächte keinen Bock mehr haben sich einzumischen. Dass das mein 1. und letztes Mal in diesem Treffen war, muss ich wohl kaum noch erwähnen oder?

Wart ihr schonmal bei einem Moppelmeeting? wie war es? oder habt ihr mal einer ähnlich ulkigen Veranstaltung beiwohnen dürfen? ich bin gespannt!

Liebe Grüße
Eure Lisa

test

Test