Donnerstag, 28. April 2016

Des Fräuleins Rezepte - Erdnussbutter-Cupcakes!

Ahoi liebe Fräuleins und Herren von Welt!


A110Vor ein paar Tagen, also im Mai 2012, bin ich nach  London geflogen und habe dort auf dem Camden Market unter anderem einen unglaublich guten Cupcake gegessen- einen Erdnussbutter Cupcake. Bei Erdnussbutter bin ich ja bereits an Board. Ich bin bei Cupcakes tatsächlich etwas kleinlich. Sie dürfen nicht zu trocken oder zu süß sein. Bei manchen Frostings könnte man auch direkt den Puderzucker pur essen und das ist nicht wirklich mein Ding.


Bei Chefkoch habe ich dann tatsächlich ein Rezept gefunden und backe es seit dem immer wieder. Ich hatte auch bisher niemanden, der nicht sofort schockverliebt war.. Vorrausgesetzt man mag Erdnussbutter, bzw. Erdnüsse.

Die Cupcakes sind wirklich sehr einfach nachzubacken und deswegen möchte ich euch heute einmal teilhaben lassen.
Ich sag es gleich vorweg: einer dieser Cupcakes ersetzt wahrscheinlich eine komplette Hauptmahlzeit. Aber das ist ja auch nichts, was man jeden Tag 3x täglich isst.

Für ca. 15 Cupcakes benötigt man:
  • 3 Eier
  • 200 Gramm Zucker
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 50 Gramm Butter
  • 100 ml Schlagsahne
  • 2 Esslöffel Kaffee (kalt)
  • 200 Gramm Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 4 Esslöffel Kakaopulver (ungesüßt)
  • 1 Prise Salz
  • 100 Gramm Zartbitterschokolade
  • 130 Gramm Erdnüsse (gesalzen)
  • 2 Esslöffel Erdnussbutter
  • Erdnüsse zum garnieren
Wie ihr an meinem, wie immer perfekt ausgeleuchteten und grandios drapierten, Bild sehen könnt, wirft man im Prinzip eigentlich alles in die Rührschüssel. Butter und Schokolade lasse ich in der Mikrowelle schmelzen und die Erdnüsse kommen in einen Gefrierbeutel und machen danach Bekanntschaft mit meinem Fräulein'schen Meinungsverstärker (auch als Fleischklopfer bekannt). Man kann aber auch eine Pfanne, ein Nudelholz oder die nackte Faust benutzen!
Danach kommt die Masse in Förmchen oder wie hier in Silikonformen (kann ich sehr empfehlen) bei 175° für ca. 20 Minuten in den Ofen. Während die Muffins im Ofen aufgehen (deswegen die Förmchen nicht zu voll machen!) rühre ich das Frosting zusammen. Auch hier gilt das Prinzip des "in die Schüssel werfens"! 


Man benötigt fürs Frosting:
  • 100 Gramm Erdnussbutter
  • 240 Gramm Puderzucker
  • 4 Esslöffel Kakaopulver (ungesüßt)
  • 2 Teelöffel Vanillezucker
  • 150 Gramm Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 1 Esslöffel heißer Kaffee



Das Frosting lässt sich leichter auftragen wenn sie kalt ist. Ich habe aber hier einige abhängige Mitbewohner die es nicht aushalten, bis die Masse kalt ist. Danach dekoriere ich das ganze mit ein paar zerkrümelten Erdnüssen!
Und jetzt kommen meine Foodblogger-Fotografie-Skillz auch bekannt unter dem Namen "Nicht vorhanden". Ich bewundere all die Blogger die das drauf haben aber ich übe weiter!


Da hier natürlich alles seine Richtigkeit haben muss könnt ihr euch hier das  Originalrezept bei Chefkoch ansehen!
Mögt ihr Cupcakes? und mögt ihr Erdnussbutter?

Ich würde mich natürlich auch freuen wenn ihr mir hier bescheid sagt wenn ihr das Rezept nachbackt!


Liebe Grüße
Eure Lisa


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

test

Test